Schwarmhotline

Die Vermehrung unserer Honigbienen erfolgt - sofern der Imker dies seinen Bienen absichtlich oder auch unabsichtlich selbst überlässt - durch Schwärmen und damit durch Teilen des Bienenvolkes.

Dies geschieht in der Zeit zwischen Ende April und Ende Juni (Sommersonnenwende!).
Zu diesem Zweck zieht das Bienenvolk junge Bienenköniginnen heran. Gelingt es dem Volk, auch nur eine Brutzelle mit einer heranwachsenden Königin zu verdeckeln, setzt es seine Königin auf Diät. Durch diese Diät erlangt die Königin ihre Flugfähigkeit zurück. Alle Flugbienen stellen ihre Sammelflüge ein; aus den sonst so fleißigen Bienen ist inzwischen ein faules Volk geworden. Über die Hälfte des Bienenvolkes sitzt bereits auf gepackten Koffern.
Ist die Königin fit  und flugfähig, liegt die Außentemperatur bei 20° oder bereits darüber und scheint dabei die Sonne, drängen die Arbeiterinnen ihre Königin zum Flugloch. Das Bienenvolk quillt förmlich aus seiner Behausung und es erhebt sich ein Schwarm von bis zu 30.000 Bienen und mehr. Die Königin verlässt mit einem Großteil des Bienenvolkes den Bienenstock und überlässt diesen mitsamt dem Restvolk, der Brut und mit den bereits gesammelten Wintervorräten der wenige Tage später schlüpfenden Jungkönigin.
Das abgeschwärmte Volk sucht sich eine neue Bleibe.


Haben Sie einen  Bienenschwarm  in oder an einem Baum, Strauch, an einem Pfahl oder auch unter Ihrem  Dachüberstand gesichtet? (Bienentraube ohne jede Hülle!) Dann setzen Sie sich bitte mit einem unserer in der nachfolgenden Liste aufgeführten Vereinsmitglieder in Verbindung.
Sie kommen sehr gerne bei Ihnen vorbei, um den Bienenschwarm für Sie kostenfrei einzufangen und mitzunehmen.

 

Sollte es sich jedoch bei Ihrem Bienenschwarm um ein  Wespennest  handeln (graue Papierkugel, von der Größe eines Tennisballs und ggf. auch sehr viel größer), fällt ggf. eine Aufwandsentschädigung + km-Pauschale an. Zahlungen bitte direkt an das bei Ihnen erschienene Vereinsmitglied.

Biene Wespe2

Wespe

Honigbiene

sh: auch Wespen/Hornissen (Umsiedlung gem. Naturschutzgesetz!)

 


Bienenschwärme fangen ein:

Hanel, Hans-Peter  -  Peters Bienenwelt
53881 Euskirchen, OT Flamersheim, Lerchenweg 5  -  Tel: 02255-952595
Wenn erforderlich, werden auch Wespen- und Hornissenvölker umgesiedelt.

Mahlberg, Patrick
53913 Swisttal, OT Buschhoven, Bolsgasse 11  -  Tel:0157-80811649

Neumann, Hartmut
53359 Rheinbach, OT Niederdrees, Im Hoog 10  -  Tel: 02226-3062

Stiller, Jan Peter
53359 Rheinbach, OT Niederdrees, Kirchgasse 18  -  Tel: 0151-18220772

 

Beachten Sie bitte: Unsere “Schwarmfänger” sind keine Seiltänzer.

Bitte, haben Sie Verständnis dafür, dass nur die Bienenschwärme eingefangen werden können, die sich an Stellen befinden, die ohne Gefährdung des eigenen Lebens erreichbar sind.
In der Regel ziehen die Schwärme, die sich an einem unwirtlichen Ort aufhalten, weiter; sobald sie einen für sie günstigeren Ort, eine Höhle gefunden haben.

Das Bergen von Schwärmen, die sich innerhalb von Mauern, Holzbalkenlagen, Terrassenböden, Verkleidungen oder Rolladenkästen befinden, kann teuer werden.
Denn: Nicht zu den Aufgaben eines Schwarmfängers, eines Imkers, gehören ggf: erforderlich werdende Nebenarbeiten wie Dachdecker-, Schreiner- Beiputz-, Tapezier-, Maler- oder sonstige Handwerkerleistungen.

 

Einträge gem. Datenschutzordnung des BZV Rheinbach, Abs.7:
Der Verein bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit an, sich und ihre Imkerei mit einem öffentlichen Profil auf der Vereins-Website zu präsentieren. Hierzu zählen wir auch die Veröffentlichung von Dienstleistungsangeboten wie Schwarmfang u.ä.
Löschungen, Eintragungen, Ergänzungen, Berichtigungen u.a. werden auf Veranlassung des Mitgliedes zeitnah, spätestens jedoch innerhalb eines Monats vorgenommen.
Sollten Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, füllen Sie bitte unser Formblatt

Erklärung zur Verwendung persönlicher Daten für Service-Leistungen

aus und schicken dies mit Ihrer Unterschrift versehen an den Vereinsvorstand

 

Willkommen / Aktkuelles für Mitglieder und Imker

Details zum BZV Rheinbach

Vorstand und andere Funktionäre

Zeichenfarbe u.v.m.

Kontakte / Formulare

Veranstaltungen / Festtage / Ferien

Fotos

Imkeraus- und -weiterbildung

Arbeiten des Imkers im Jahresverlauf

 

 

 

 

Mitglied werden
im BZV Rheinbach

Liebe Bienenfreundin,
lieber Bienenfreund,
Sie tragen sich mit dem Gedanken, etwas für unsere gemeinsame Umwelt und insbesondere etwas für unsere “Honigbiene” zu tun?
Und Sie möchten das gemeinsam mit uns, den Mitgliedern des BZVRheinbach tun?

Herzlichen Dank dafür!

Denn wie jeder Verein lebt auch der BZV Rheinbach durch seine Mitglieder.
Ob schon mit oder noch ohne Bienen: Kommen Sie zu uns und machen Sie mit!

Unsere Aufnahmeformulare finden Sie  > hier <

Klicken Sie auf den Begriff “Aufnahmeantrag”, füllen Sie die Seiten 2 und 3 aus und schicken Sie beide an den Schriftführer (zugleich Mitgliederverwaltung).und innerhalb weniger Tage sind Sie Mitglied des
BZV Rheinbach.

Oder:
Kommen Sie zu unserem nächsten Imkertreffen und sehen Sie selbst!

 

-

Vorsicht
beim Öffnen von E-Mails!

Bitte, achten Sie immer auf den Absender-Account!

An Sie gerichtete E-Mails des BZV Rheinbach enthalten immer den privaten Absender-Account des Schriftführers oder eines anderen Vorstandsmitgliedes.

E-Mails mit den Absendern
  >bzv@bzv-rheinbach.de<,
  >info@bzv-rheinbach.de< oder mit ähnlich klingenden Absenderadressen sind nicht vom BZV Rheinbach.
Der BZV Rheinbach verschickt keine E-Mails unter derartigen Accounts!

Nicht öffnen! - Ungeöffnet löschen! Auf gar keinen Fall Geld überweisen!

Im geringsten Fall führt das Öffnen einer derartigen  E-Mail zur Weiterleitung an einen Versandmarkt, im weitaus schlimmeren Fall laden Sie sich Viren auf Ihren PC.

 

-

Copyright: 2016-2019
BZV Rheinbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten

Layout, Gestaltung sowie Bilder unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverwendung des Angebots bedarf der    Zustimmung des Betreibers!

Die download-Geschwindigkeit
ist abhänging von der Geschwindigkeit Ihres Internetzugangs und Ihrer Hardwareausrüstung!

Der Zugang zum Mtgliederbereich erfordert die Eingabe der aktuellen  Zugangsdaten !

-

 

Home - BZV Rheinbach

Bienenzuchtverein Rheinbach

Home - BZV Rheinbach

Der Zugang erfordert die Eingabe der aktuellen Zugangsdaten !

(Zum Einsehen bitte in das entsprechende Feld klicken!)

 

 

Der Zugang erfordert die Eingabe der aktuellen Zugangsdaten !

 

 

 

 

AFB - Sperrbezirke

190708AFBKarte

© Friedrich-Löffler-Institut  -  Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit   -   Stand: 08.07.2019

Amtlich festgestellte Fälle von Amerikanischer Faulbrut sind auf der Karte als rote Punkte dargestellt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Bienensachverständigen!

Link zum TierSeuchenInformationsSystem - TSIS, Faulbrut-Sperrbezirke

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr !

 

So., 25.08.2019 - BZV Rheinbach

Sommerfest 2019

 

Do., 05.09.2019 - BZV Rheinbach

Imkertreffen

des BZV Rheinbach um 19:00 Uhr im Merzbacher Hof

 

Fr.,, 13.09.2019 - Stadt Rheinbach

Großkirmes

in der Kernstadt - Fr., 13.09. - Di., 17.09.2019

-

 

Aufgaben im Monat Juli:

Varroabefall überwachen / Sommertrachternte

Spätsommerpflege Wirtschaftsvölker (Teilen und Behandeln incl. MS- o. OS-Behandlung) bzw. AS-Behandlung nach der Honigernte und erster Futtergabe oder komplette Brutentnahme)

weitere Informationen

 

 

Imker- und Anfängerkurse 2019

Bienenzuchtverein Rheinbach
Es ist kein Anfängerkurs für das Jahr 2019 geplant. - Sollte sich dies ändern, werden Einzelheiten an dieser Stelle bekanntgegeben.
 

Der BZV Rheinbach empfielt die Kurse folgender Veranstalter:
-

Bienenmuseum (Kreisimkerverband) Duisburg

Entfernung: 111 km - ab 19.01.2019 (Schnuppertag)
+7 Anfängerkurstage - Gesamtgebühr: € 150,-. Seminartage können auch einzeln gebucht werden - Gebühr: 25,- €/Tag
-

Bienenzuchtverein Bechen

Entfernung: 84/74 km - ab 02.02.2019 (Schnuppertag)
+7 Anfängerkurstage - Gesamtgebühr: € 160,-. Seminartage können auch einzeln gebucht werden.
-

Fachzentrum Bienen und Imkerei Mayen

Entfernung: 62 km -
Kurs 1 ab Di., 12.02.2019  -  Kurs 2 ab Di., 19.02.2019,
jeweils 6 Kurstage - Gesamtgebühr: € 200,-
-

VHS Voreifel (Rheinbach)

Kurs ab Sa., 23.02.2019  -  Gesamtgebühr: € 118,-
 

 

Honigschulungen / Sachkundeprüfung

Gemäß Vorgabe des Imkerverbandes Rheinland ist Voraussetzung für den Erhalt von Gewährverschlüssen und zur Vermarktung des Honigs unter dem DIB-Warenzeichen die erfolgreiche Teilnahme an einer Honigschulung durch einen “anerkannten Referenten”.
Zur Bestätigung des erfolgreichen Abschlusses der Honigschulung erhält der/die Teilnehmer/in ein Teilnahme-Zertifikat auf einer vom IV Rheinland zur Verfügung gestellten Urkunde.
Vom IV Rheinland anerkannte Referenten für Honigschulungen können Sie dieser Liste entnehmen.
Honigschulungen, die von anerkannten Referenten durchgeführt werden, werden zu gegebener Zeit auf dieser Homepage vorgestellt.
 

Honiglehrgänge mit anerkannten Referenten:
(Veranstalter, Ort, Termin)

BZV Rheinbach

z.Zt. kein Termin

Bienenmuseum in Duisburg

05.10.2019, 10-16 Uhr

BZV Bechen in Kürten-Weier

z.Zt. kein weiterer Termin

BZV Köln-Porz

z.Zt. kein weiterer Termin

Kreisimkerverband Euskirchen

z.Zt. kein weiterer Termin